TikTok Social Media Südtirol

TikTok macht nicht nur die Uhr

TikTok, ein soziales Netzwerk, das durch die Decke geht. Überall im Netz tauchen kurze Videoclips mit dem Musiknoten-Icon auf und erreichen tausende von Nutzern weltweit.

Aber was steckt dahinter? Hier ein kurzer Überblick.

 

Was ist TikTok?

TikTok ist zurzeit der große Durchstarter unter den Social Media. Was unter dem Namen “Douyin” in China bereits im September 2016 gelauncht wurde, kam als “TikTok” im Mai 2017 über dessen Landesgrenzen hinaus und wurde zum ersten internationalen Durchstarter aus China.

Beide Apps, Douyin und TikTok, stammen aus dem Hause ByteDance, einem StartUp für technologische Entwicklung aus China, den USA und den Cayman Islands.

Während Douyin in China schnell große Erfolge feierte, wurde TikTok erst durch die Übernahme von musical.ly im August 2018 zum Welterfolg, denn diese lieferten schließlich die zu Beginn meist genutzte Funktion von TikTok: Playback-Aufnahmen der User selbst. Dabei konnten sich die registrierten Nutzer selbst filmen, während die App eine große Auswahl an Liedern im Hintergrund ablaufen ließ.

 

LipSyncing für Unternehmen? Nein!

Aber eine große Zielgruppe mit viel Potential! Denn die App bietet weit mehr Funktionen als solche LipSync-Videos.

Die Devise lautet “Story first”, weshalb alle Videos auf TikTok in Hochkant aufgenommen und auf 60 Sekunden Länge begrenzt sind. Es gilt also, qualitativen Content kompakt und vor allem visuell attraktiv rüberzubringen.

Ein weiterer Vorteil: Die App verlangt keine Registrierung. Das heißt, man kann die Inhalte auch als reiner Konsument genießen. Die Registrierung wird erst zwingend, sobald man selbst etwas hochladen möchte.

Der Feed des Netzwerkes ist in „Folge ich“ und „Für dich“ unterteilt. Während im ersten Feed nur Videos von Personen angezeigt werden, denen Sie folgen, rankt der Algorithmus des „Für dich“-Feeds zahlreiche Videos, die anderen Nutzern aufgrund der bereits angesehenen Videos/Kategorien vorgeschlagen werden.

 

Werbung auf TikTok

Derzeit ist TikTok noch als reines soziales Netzwerk nutz- bzw. genießbar. Sollten sich die Nutzerzahlen weiter steigern, was zu erwarten ist, hat sich der Markt bereits auf Werbeschaltungen, Kooperationen und ähnliches eingestellt, sodass künftig auch Unternehmen gezielt ihre Produkte, Dienstleistungen usw. auf TikTok an den Endverbraucher bringen können.

Aktuell (Stand: Februar 2020) durchläuft eine Beta-Version von TikTok die Testphase für Anzeigen- und Werbeschaltungen. Wir dürfen also gespannt bleiben, wie diese verläuft und welche Möglichkeiten der Werbeschaltung sich für Unternehmen danach eröffnen.

 

Die Zahlen sprechen für sich

Die veröffentlichten Nutzer-Zahlen und -Statistiken aus dem vergangenen Jahr zeigen eine durchaus interessante Entwicklung.

Die App war im vergangenen Quartal die mit den weltweit am meisten Downloads. Laut dem Pitch Deck von Digiday, einer Fachzeitschrift für Online-Medien, zeigen die Nutzerzahlen in den europäischen Ländern ein deutliches Wachstum.
In Deutschland beispielsweise gibt es demzufolge bereits 5,5 Mio. aktive Nutzer, in Italien sind es 3 Mio. – Tendenz steigend.

 

Ein junges Netzwerk

Nicht nur die App ist noch jung, auch ihre Nutzer.

Laut diverser Berichte sollen etwa 59% der aktiven Nutzer zwischen 16 und 24 Jahren alt sein, ca. 31% über 25 und letztlich etwa 10% über 35.

Nichtsdestotrotz ist die App noch immer im Wachstum, nicht zuletzt, weil auch Prominente und Stars bereits bekennende TikTok-Nutzer sind. Es bleibt also abzuwarten, wie sich die Community in den nächsten Monaten entwickelt.

Want to work with us?

  • Innsbruckerstraße 33
  • Kampill Center, 39100
  • Bozen, Italien

Kontakt:

  • office(at)upscale-marketing.com
  • P.IVA: IT02989570219
  • Über uns
  • Impressum

TikTok macht nicht
nur die Uhr

Der Social-Media Blog in Südtirol

TikTok Social Media Südtirol

TikTok, ein soziales Netzwerk, das durch die Decke geht. Überall im Netz tauchen kurze Videoclips mit dem Musiknoten-Icon auf und erreichen tausende von Nutzern weltweit.

Aber was steckt dahinter? Hier ein kurzer Überblick.

Was ist TikTok?

TikTok ist zurzeit der große Durchstarter unter den Social Media. Was unter dem Namen “Douyin” in China bereits im September 2016 gelauncht wurde, kam als “TikTok” im Mai 2017 über dessen Landesgrenzen hinaus und wurde zum ersten internationalen Durchstarter aus China.

Beide Apps, Douyin und TikTok, stammen aus dem Hause ByteDance, einem StartUp für technologische Entwicklung aus China, den USA und den Cayman Islands. 

Während Douyin in China schnell große Erfolge feierte, wurde TikTok erst durch die Übernahme von musical.ly im August 2018 zum Welterfolg, denn diese lieferten schließlich die zu Beginn meist genutzte Funktion von TikTok: Playback-Aufnahmen der User selbst. Dabei konnten sich die registrierten Nutzer selbst filmen, während die App eine große Auswahl an Liedern im Hintergrund ablaufen ließ.

LipSyncing  für Unternehmen? Nein!

Aber eine große Zielgruppe mit viel Potential! Denn die App bietet weit mehr Funktionen als solche LipSync-Videos.

Die Devise lautet “Story first”, weshalb alle Videos auf TikTok in Hochkant aufgenommen und auf 60 Sekunden Länge begrenzt sind. Es gilt also, qualitativen Content kompakt und vor allem visuell attraktiv rüberzubringen.

Ein weiterer Vorteil: Die App verlangt keine Registrierung. Das heißt, man kann die Inhalte auch als reiner Konsument genießen. Die Registrierung wird erst zwingend, sobald man selbst etwas hochladen möchte.

Der Feed des Netzwerkes ist in „Folge ich“ und „Für dich“ unterteilt. Während im ersten Feed nur Videos von Personen angezeigt werden, denen Sie folgen, rankt der Algorithmus des „Für dich“-Feeds zahlreiche Videos, die anderen Nutzern aufgrund der bereits angesehenen Videos/Kategorien vorgeschlagen werden.

Werbung auf TikTok

Derzeit ist TikTok noch als reines soziales Netzwerk nutz- bzw. genießbar. Sollten sich die Nutzerzahlen weiter steigern, was zu erwarten ist, hat sich der Markt bereits auf Werbeschaltungen, Kooperationen und ähnliches eingestellt, sodass künftig auch Unternehmen gezielt ihre Produkte, Dienstleistungen usw. auf TikTok an den Endverbraucher bringen können.

Aktuell (Stand: Februar 2020) durchläuft eine Beta-Version von TikTok die Testphase für Anzeigen- und Werbeschaltungen. Wir dürfen also gespannt bleiben, wie diese verläuft und welche Möglichkeiten der Werbeschaltung sich für Unternehmen danach eröffnen.

Die Zahlen sprechen für sich

Die veröffentlichten Nutzer-Zahlen und -Statistiken aus dem vergangenen Jahr zeigen eine durchaus interessante Entwicklung.

Die App war im vergangenen Quartal die mit den weltweit am meisten Downloads. Laut dem Pitch Deck von Digiday, einer Fachzeitschrift für Online-Medien, zeigen die Nutzerzahlen in den europäischen Ländern ein deutliches Wachstum.
In Deutschland beispielsweise gibt es demzufolge bereits 5,5 Mio. aktive Nutzer, in Italien sind es 3 Mio. – Tendenz steigend.

Ein junges Netzwerk

Nicht nur die App ist noch jung, auch ihre Nutzer.

Laut diverser Berichte sollen etwa 59% der aktiven Nutzer zwischen 16 und 24 Jahren alt sein, ca. 31% über 25 und letztlich etwa 10% über 35.

Nichtsdestotrotz ist die App noch immer im Wachstum, nicht zuletzt, weil auch Prominente und Stars bereits bekennende TikTok-Nutzer sind. Es bleibt also abzuwarten, wie sich die Community in den nächsten Monaten entwickelt.

WANT TO WORK WITH US?

Kontakt:

  • office(at)upscale-marketing.com
  • P.IVA: IT02989570219
  • Über uns
  • Impressum

Anschrift:

  • Innsbruckerstraße 33
  • Kampill Center, 39100
  • Bozen, Italien

Get in touch!