Instagram ohne Likes

Instagram ohne Likes

Instagram ohne Likes? Sieht so aus. Warum ein Instagram ohne Likes ein richtiger Ansatz sein könnte.

Nach einigen Tests in Kanada, Spanien, Norwegen und in Italien hat Instagram nun die nächste Stufe angekündigt. Likes sollen entgültig vom Instagram-Feed verschwinden.

So sehen Beiträge dann im Instagram-Feed aus:

Instagram ohne Likes Südtirol

Instagram hat folgendes Statement dazu veröffentlicht:

„We want your friends to focus on the photos and videos you share, not how many likes they get. You can still see your own likes by tapping on the list of people who’ve liked it, but your friends will not be able to see how many likes your post has received.“

Warum wir das gut finden?

  • Content is King – Mehr denn je gilt: Der Content ist ausschlaggebend für den Erfolg einer Instagram Seite. Nutzer sollen sich darauf konzentrieren, welchen Content man teilt und nicht, wie viele Likes dieser bekommt.
  • Influencer Kredibilität  – Fake-Influencer gibt es wie Sand am Meer. Gekaufte Likes und Follower machen beinahe jeden zum Influencer, der Content war hier immer nur zweitrangig. Nun kommt es auf die Qualität der Inhalte und die tatsächliche Reichweite der Influencer-Posts an. 
  • Vanity Metrics – Nicht die Anzahl der Follower, Likes und Shares sollte im Vordergrund stehen. Die Anzahl der Websitebesuche, Conversions oder App-Downloads sollte bei der Zieldefinition einer Social-Media Strategie im Vordergund stehen.

Ob in Zukunft auch die Anzahl der Follower verborgen wird, bleibt unklar. Ein Ende der Vanity Metrics würde uns gefallen. Der Fokus würde auf die tatsächliche Performance der Kampagnen verlegt werden.

Wir freuen uns schon auf weitere News!

Kontakt

Fragen? Wir helfen gerne!